Leistenwerk


Leistenwerk
Leistenwerk n стр. карни́з

Allgemeines Lexikon. 2009.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Leistenwerk — Leistenwerk, ein architektonisch angeordnetes System von langen, schmalen Brettstücken, die eine Fläche gliedern oder umrahmen …   Lexikon der gesamten Technik

  • St. Mariä Himmelfahrt (Köln) — St. Mariä Himmelfahrt in Köln Die katholische Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt war nach dem Dom für lange Zeit die größte Kirche Kölns und ist eines der wenigen noch vorhandenen architektonischen Zeugnisse des Barocks in der Stadt. Die an der… …   Deutsch Wikipedia

  • Secken — Secken, verschieden gestaltete, aus Metallblech od. Metallstäben hergestellte Streifen in Form von Leistenwerk, Gesimsen etc., zur Einfassung verschiedener Gegenstände gebraucht. Dem Metallstabe wird erst auf einem gefurchten Amboße, dem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Stab [1] — Stab, 1) ein Körper, welcher bedeutend in die Länge gedehnt u. verhältnißmäßig dünn od. schmal ist; 2) der Stock, an welchem man geht od. welchen man als Auszeichnung trägt. Der S. (lat. Scipio, gr. Skepion) diente im Alterthum als Auszeichnung… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Stabzeug — Stabzeug, Hobelsatz der Böttcher; die Hobel haben eine gerade, verschieden ausgekehlte Sohle u. Eisen mit geschweifter Schneide u. dienen zum Aushobeln von Leistenwerk auf den Faßböden …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ziehen [1] — Ziehen, 1) so v.w. Raufen, s.u. Flachs I. A); 2) Z. des Billards, s.u. Billard I.; 3) Z. der Kohlen, s.u. Kohlenbrennen; 4) ein Feuergewehr mit Zügen versehen, vgl. Gewehrfabrik I. A); 5) beim Härten des Stahles, Erkalten von Gußstücken,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Leiste [1] — Leiste, 1) schmaler langer Körper; 2) ein schmales Stück Holz, welches in eine Fuge eingeschoben ist od. an u. über einem Gegenstande hervorragt, bes. um das Werfen zu verhüten; 3) ein gerades, zuweilen etwas abgeschrägtes Plättchen, dient in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hobel [1] — Hobel, Werkzeug zum Formen und Glätten ebener oder gekrümmter Flächen durch Abnahme von Spänen (Hobeln), wird auf Holz, Metall etc. angewendet. Der H. besteht (Fig. 1) aus dem Hobelkasten k mit dem Griff r und dem Hobeleisen m. Ersterer ist ein… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Holzbau — (Holzbaukunst), im Gegensatz zum Steinbau und zum Eisenbau (s. d.) die Herstellung ganzer Baulichkeiten oder einzelner Teile von solchen aus Holz, wie sie vor allem vom Zimmermann, im weitern Sinn aber auch durch den Tischler, Drechsler etc.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Decke — Decke, der obere Abschluß eines Gebäuderaumes, in vielen Fällen zugleich auch der Boden eines darüberliegenden Geschosses (Zwischendecke, österr. Oberboden). Nach der allgemeinen Hauptform unterscheidet man ebene und gekrümmte (gewölbte) Decken,… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Fußboden — Fußboden, begehbarer Belag von Innenräumen; derselbe muß je nach den Zwecken und der Lage des Raumes den verschiedensten Anforderungen genügen. Im allgemeinen soll er eine vollkommen scheitrechte Ebene bilden, die ein sicheres und bequemes… …   Lexikon der gesamten Technik